Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Atletico Madrid :Rummenigge heizt Spekulationen um Lucas Hernandez an

  • Fabian Biastoch Donnerstag, 20.12.2018

Der deutsche Rekordmeister will im Januar Medienberichten zufolge die Ausstiegsklausel von über 80 Millionen Euro bei Lucas Hernandez aktivieren.

Werbung

Sein bisheriger Verein Atletico Madrid weiß jedoch von nichts.

"Im Moment ist Lucas Hernández ein Spieler von Atletico Madrid und möchte hier bleiben. Ich weiß nichts über ein Angebot aus Deutschland oder dass sie die Ausstiegsklausel über 80 Millionen Euro zahlen. Wir bauen ein Team auf und verkaufen nicht", wird Vereinsboss Enrique Cerezo auf dem Portal SPORTYOU.ES zitiert.

Und auch Andrea Berta, Sportdirektor der Madrilenen, "glaubt nicht", dass die Berichte korrekt seien.

"Mir hat der Spieler gesagt, dass er bleiben möchte. Lucas ist ein sehr guter und sehr wichtiger Spieler", erklärte er und verwies auf die Bayern, wenn es darum ginge, ob sie den 22-Jährigen verpflichten wollen oder nicht. "Da müssen sie Karl-Heinz Rummenigge fragen."

Rummenigge selbst ließ durchaus Raum für Spekulationen. " Warten wir mal ab, was drin ist. Ich kann weder dementieren, noch bestätigen", sagte der Vorstandsboss.

"Wir sind in der Überlegungsphase, ob wir im Januar etwas machen. Es ist noch nichts fix."

Laut MARCA und SPORT1 soll der französische Weltmeister bei den Bayern im Januar einen Vertrag über vier Jahre unterschreiben.

Der Linksverteidiger, der auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden kann, spielte bei der WM auf der linken Seite den Gegenpart von Benjamin Pavard, der ebenfalls seit Monaten mit einem Wechsel an die Isar in Verbindung gebracht wird.

Werbung

Atletico Madrid

Weitere Themen