Anzeige

Ryan Giggs enthüllt: :Dumm gelaufen! Manchester United hätte Gabriel Jesus und Mbappe zum Schnäppchenpreis holen können

gabriel jesus 2018
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Gegenüber THE TIMES erklärte die walisische Vereinslegende: "Ich habe Gabriel Jesus vor drei Jahren gesehen, Kylian Mbappe habe ich ein Jahr lang beobachtet, zusammen mit einem Scout."

Wäre es nach Ryan Giggs gegangen, hätten die Red Devils sofort zuschlagen müssen.

"Man musste nicht nachdenken", so Giggs, "Ich dachte nur: 'Los, holt sie!' Man hätte sie für fünf Millionen Pfund oder so bekommen können."

Doch Manchester United handelte nicht, sehr zum Unmut der Vereinslegende der Red Devils.

"Man hätte sie holen können und sie zurückverleihen können", monierte der Waliser und zieht da Fazit: "Die Transferpolitik hätte besser sein können."

Kylian Mbappe wechselte im Sommer auf Leihbasis vom AS Monaco zu Paris Saint-Germain. Am Saisonende wird er für bis zu 180 Millionen Euro fix nach Paris gehen.

Gabriel Jesus heuerte 2016 für 32 Millionen Euro bei Manchester City an und wurde für ein halbes Jahr an seinen Stammverein Palmeiras verliehen.

Seit Anfang 2017 beeindruckt der Jungstar in der Premier League im Trikot der Sky Blues. Der brasilianische Nationalstürmer ist unter Guardiola auf Augenhöhe mit Superstar Kun Agüero.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige