Liverpool :Sadio Mane stinksauer, doch Klopp gibt Entwarnung

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Sadio Mane war beim Auswärtssieg des FC Liverpool in Burnley kaum zu beruhigen.

Der Senegalese war sichtlich erbost, als er vom Platz musste. Kurz zuvor hatte Mohamed Salah lieber selbst abgeschlossen als ihm den Ball zu geben und so das wohl sichere 4:0 für den FC Liverpool vergeben.

James Milner, Joe Gomez, Jordan Henderson und Roberto Firmino versuchten Sadio Mane, der sich auch bei Liverpools Fitnesscoach beschwerte, zu beruhigen.

Jürgen Klopp stellte nach dem Spiel klar, dass sein Schützling zwar erbost gewesen sei, aber "nun alles geklärt ist".

"Sadio kann seine Emotionen nicht verstecken", gab der Coach des LFC zu Protokoll, "aber das mag ich auch."

Kloppo weiter: "Wir haben darüber gesprochen und alles ist in Ordnung. Es war eine Szene im Spiel, die ihm nicht gefiel, aber alles ist okay."

Video zum Thema

Zudem habe Mane keine Schimpfwörter benutzt oder jemanden beleidigt, bestätigte Klopp.

Mit dem 3:0 beim FC Burnley sicherte sich Liverpool nicht nur die Tabellenspitze, sondern auch den 13. Sieg nacheinander und den vierten im vierten Spiel der noch jungen Premier-League-Saison.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige