Nach Seuchen-Saison :Sami Khedira mit Versprechen an die Juve-Tifosi

sami khedira 2018 4
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Juventus Turin hat den Scudetto gewonnen. Zum neunten Mal in Folge. Nur dabei statt mittendrin: Sami Khedira. Der Deutsche kam verletzungsbedingt nur auf 18 Spiele.

In der italienischen Sportpresse wurde Khedira bereits auf das Abstellgleis geführt. Angeblich soll der noch bis 2021 gültige Vertrag mit dem Ex-Madrilenen aufgelöst werden. Der ehemalige deutsche Nationalspieler sieht aber offenbar keinen Grund für einen Abschied. Via INSTAGRAM verfasst er eine Kampfansage.

Nach einer "sehr harten Saison" mit einer seit Dezember "persönlich sehr frustrierenden" Zeit will Khedira jetzt wieder angreifen. "Jedes Mal, wenn man hinfällt, muss man wieder aufstehen! Das war meine Einstellung während meiner 14-jährigen beruflichen Laufbahn, in der ich 20 Titel in drei der besten Ligen Europas gewinnen konnte."

sami khedira 2018
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Khedira verspricht den Fans: "Ich arbeite jeden Tag sehr hart an mir, um so schnell wie möglich zurückzukehren, und ich bin überzeugt, dass ich wieder zu meiner alten Stärke zurückkehren kann."

Hintergrund


Ein Vereinswechsel scheint kein Thema zu sein. Khedira: "Alle Bianconeri wissen auch, dass ich nur hier bin, weil ich diesen großartigen Verein, die Fans, die Region und Juves unvergleichliches Erbe wirklich liebe und respektiere!"

Der 33-Jährige hat mit der Alten Dame fünf Jahre nach seiner Ankunft noch immer hohe Ziele: "Ich werde weiterhin alles geben, um endlich wieder gesund zu werden, denn ich liebe nicht nur unseren Verein, das Fußballspiel und die Bianconeri, sondern ich glaube auch, dass wir gemeinsam weiterhin Geschichte in Juves Namen schreiben."

Juve-Neuzugang Dejan Kulusevski verabschiedet sich von Parma

Demnächst wird Khedira bei Juve auf Dejan Kulusevski (20) treffen. Der Winter-Neuzugang, der direkt an Parma verliehen wurde, soll die Offensive der Bianconeri verstärken.

Der Schwede, der zum besten Jungstar der Serie A gewählt wurde, verabschiedet sich emotional von seinem Ex-Verein. "Parma wird immer ein Teil von mir sein. Ich weiß, dass es nur ein Jahr war, aber es fühlt sich an, als hätte ich 10 Jahre hier verbracht", so der Flügelstürmer.

Der 35-Mio-Mann weiter: "Parma ist wirklich eine große Familie. Der Präsident und die Mitarbeiter stehen jederzeit zur Verfügung, um dir zuzuhören. Ich fühle mich hier zu Hause und Parma wird immer einen Platz in meinem Herzen haben."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!