Albiceleste :Sampaoli deckt auf: Leo Messi leidet sehr

Foto: AGIF / Shutterstock.com
Anzeige

Unter Jorge Sampaoli sollte alles besser werden. Der Übungsleiter wurde 2017 vom FC Sevilla losgeeist und sollte die argentinische Nationalmannschaft zum Titelkandidaten bei der WM 2018 machen.

Die Albiceleste schied allerdings bereits im Achtelfinale aus, Sampaoli musste gehen.

Einer, der mal wieder zum Sündenbock gemacht wurde, war Leo Messi. Der fünffache Weltfußballer muss sich seit Jahren den Vorwurf anhören, dass er im Nationaltrikot nicht so glänze wie bei Barça.

Spurlos geht das alles nicht an Messi vorbei, sagt Jorge Sampaoli.

Der Chefcoach des FC Santos laut SPORT: "Messi ist ein Mann, der sehr leidet. Abgesehen von seinen Fähigkeiten ist er auch nur ein Mensch."

Sampaoli stellt zudem klar, warum sich Messi in der Albiceleste schwerer tut als beim FC Barcelona. Die Mannschaftskollegen seien einfach nicht auf dem gleichen Level wie im Verein.

Die Albiceleste gehört laut dem Chefcoach nicht mehr der Weltspitze an. Sampaoli: "Argentinien ist aktuell auf demselben Niveau wie Venezuela."

» Geplatzter Wechsel: Dani Olmo schiebt keinen Frust

» Lukas Podolski vor Aus bei Vissel Kobe

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige