Serie A :Sampdoria Genua: Verkauf gescheitert, Trainer gefeuert, Spieler verpflichtet

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Sampdoria Genua wird nicht in die Hände der Firma Calcioinvest um Ex-Superstar Gianluca Vialli übergehen.

Das Konsortium verhandelte seit Monaten mit Sampdoria Genuas Präsident und Eigentümer Massimo Ferrero über einen Verkauf. Doch die Gespräche sind gescheitert.

Man habe sich am Ende eines langen Prozesses gegen eine Übernahme entschieden, "da Calcioinvest die gegenwärtigen finanziellen Anforderungen als überzogen erachtet", teilte das Konsortium mit.

Massimo Ferrero forderte Medienberichten zufolge 100 Millionen Euro als Kaufpreis für den Traditionsverein, der sportlich aktuell schlecht wie lange nicht dasteht.

Samp ist Tabellenletzter mit drei mageren Pünktchen. Diese Bilanz kostete Eusebio di Francesco den Job. Der Ex-Roma-Trainer, wurde am Montag entlassen.

Laut der GAZZETTA DELLO SPORT werden 1,8 Millionen Euro Abfindung für den Übungsleiter fällig. Laut SKY SPORT ITALIA ist Beppe Iachini Favorit auf die Nachfolge von Eusebio di Francesco.

Anzeige

Beppe Iachini ist aktuell ohne Verein, zwischen 2011 und 2012 trainierte er Sampdoria Genua bereits. Zuletzt war er beim FC Empoli angestellt.

Sampdoria Genua ist vor der Verpflichtung des neuen Übungsleiters bereits auf dem Transfermarkt tätig geworden. Der zuvor vereinslose Andrea Bertolacci (28) wurde für ein Jahr verpflichtet.

» Franck Ribery: Rummenigge war von Florenz-Wechsel überrascht

» Chaostage in Genua: Claudio Ranieri soll Sampdoria retten

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige