Statt Messi :Samuel Eto'o erklärt: Diese Stars hätten Weltfußballer werden sollen

Foto: AGIF / Shutterstock.com
Anzeige

Samuel Eto'o ist mit der Wahl von Lionel Messi zum Weltfußballer des Jahres offensichtlich nicht ganz einverstanden.

Neben dem Argentinier standen Cristiano Ronaldo und Virgil van Dijk ebenfalls zur Auswahl. Keiner des Trios hätte den Sieg verdient gehabt, meint Eto'o.

Eto'o, der an besagtem Abend in Mailand vor Ort war, wurde vor der Zeremonie nach seinen persönlichen Kandidaten befragt.

"Der Beste für mich ist Mohammed Salah oder Sadio Mane", erwiderte Eto'o: "Aber sie sind nicht hier."

Erst vor Kurzem polterte der ehemalige Profifußballer, dass seinen afrikanischen Landsleuten zu wenig Beachtung im Weltfußball geschenkt werde.

Bei RFI sagte Eto'o: "Es ist eine Tatsache. Ich hoffe, ich irre mich, aber der nächste Ballon d’Or-Sieger wird weder Mane noch Salah sein."

Anzeige

Bei der aktuellen Wahl hätte der frühere Stürmer des FC Barcelona am ehesten van Dijk Siegchancen ausgerechnet.

"Er ist ein unglaublicher Spieler und hat sich letztes Jahr so gut geschlagen. Ich denke, er hat es verdient", sagte Eto'o vor der Verleihung.

» Zlatan Ibrahimovic glaubt nicht an Messi-Wechsel

» Antoine Griezmann: Barça muss Millionen nachzahlen

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige