FC Barcelona :Samuel Eto'o spricht über Ausbootung durch Pep Guardiola

Foto: sportgraphic / Shutterstock.com
Anzeige

Zwischen Samuel Eto'o und Pep Guardiola hat es nie richtig funktioniert. Davon spricht der Stürmer noch immer und bedankt sich süffisant bei seinem Ex-Coach.

"Ich habe Guardiola gesagt, dass er sich bei mir entschuldigen wird, weil ich es bin, der Barcelona zu Siegen führen wird, nicht Messi. Das war damals eben die Situation. Messis Zeit würde später kommen, aber das war meine Ära. Das würden auch Xavi, Iniesta und all die anderen bestätigen", erklärte der 38-Jährige bei BEINSPORTS.

"Ich habe Barça zu Siegen geführt und Pep würde mich um Vergebung bitten", so der Kameruner weiter.

In der gemeinsamen Saison mit Guardiola 2008/2009 erzielte Samuel Eto'o, der 2004 für 27 Millionen Euro aus Mallorca zum FC Barcelona kam, 36 Tore in 52 Pflichtspielen.

Lionel Messi zwei mehr in einem Pflichtspiel weniger. Am Ende gewannen sie das Triple aus Meisterschaft, Pokal und Champions League.

Der Mittelstürmer musste schließlich nach der Saison 2008/09 seine Koffer packen. "Auf Guardiolas Bitte hin", wie er sich noch heute an die Worte seines damaligen Beraters erinnert.

Anzeige

Für 20 Millionen Euro wechselte Eto'o schließlich zu Jose Mourinho und Inter Mailand - im Gegenzug kam Zlatan Ibrahimovic nach Barcelona, für 69 Millionen Euro.

Der Inter-Wechsel war ein Glücksgriff für Eto'o, denn der Kameruner gewann abermals das Triple.

Für den Rausschmiss bei den Katalanen sei er Guardiola deshalb noch heute dankbar, merkte Eto'o leicht süffisant an.

Anzeige

"Heute ist klar, dass die Möglichkeit, die mir Pep damals gegeben hat, in die Geschichte eingegangen ist", so der heute 38-Jährige.

"Denn sie hat es mir ermöglicht, durch den Wechsel zu Inter sogar noch ein größerer Teil der Fußballgeschichte zu werden.  Er hat es Inter ermöglicht, den besten Deal der Fußballgeschichte zu machen.

Samuel Eto'o blieb zwei Jahre bei den Nerazzurri, wechselte dann zu Anschi Machatschkala und 2013 zum FC Chelsea.

Ein Jahr später schloss sich der Wandervogel Everton an. Über Sampdoria Genua landete Eto'o 2015 bei Antalyaspor.

Nach sieben Monaten bei Konyaspor zog er im vergangenen Sommer zum Qatar SC weiter, wo er nun seine Karriere ausklingen lässt.

» Barça-Kollege verteidigt Ousmane Dembele gegen Vorwürfe

» Neymar zu Real Madrid? Das sagt Gerard Pique

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige