FC Barcelona :Samuel Umtiti enthüllt Zukunftspläne und Gedanken an Lyon-Comeback

Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Anzeige

Samuel Umtiti hat noch Jahre als Fußballprofi vor sich. Er feierte erst kürzlich seinen 26. Geburtstag. Zukünftig will der Abwehrakteur als Coach arbeiten.

"Ich würde gerne Trainer werden. Ich mache mir Notizen von denen, unter denen ich gearbeitet habe, über ihre Trainingseinheiten und ihre Methoden", erklärte der Innenverteidiger gegenüber TEAM ORANGE FOOTBALL.

Umtiti spielt seit 2016 für den FC Barcelona. Zuvor war er fünf Jahre bei Olympique Lyon angestellt.  Eine Rückkehr zu den Lyonnais käme Umtiti offenbar nicht ungelegen.

"Eine Rückkehr nach Lyon ist eine Möglichkeit, sowohl als Spieler als auch als Trainer", erklärte der  französische Nationalspieler.

Umtiti spielt seit dem Sommer bei Barça mit seinem Nationalmannschaftskollegen Antoine Griezmann zusammen.

Mit dem Stürmer, der für 120 Millionen Euro von Atletico Madrid gekommen war, versteht sich Umtiti bestens. So gut, dass es nicht ganz ernst gemeinte Sticheleien gibt.

Anzeige

"Ich mag Griezmanns Frisur überhaupt nicht und ich sage ihm jeden Morgen, dass er sich die Haare schneiden muss", erklärte der 26-Jährige.

Doch damit noch nicht genug. Samuel Umtiti hat noch einen Seitenhieb parat:  "Er sagt auch, dass er wirklich gut im Basketball. Er ist gut, aber nicht so gut wie er denkt."

» Ernesto Valverde schwärmt von Lautaro Martinez - Inter-Boss äußert sich

» Luis Suarez nennt die 5 besten Stürmer

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige