Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

FC Barcelona :Samuel Umtiti spricht über seinen "Albtraum"

  • Tobias Krentscher Mittwoch, 13.03.2019

Barça-Verteidiger Samuel Umtiti (25) hat in den vergangenen Monaten sehr unter seine Verletzung gelitten.

Werbung

Nach dem größten Triumph seiner Karriere, er gewann mit der Equipe Tricolore im vergangenen Sommer die Weltmeisterschaft, ging es für Samuel Umtiti bergab.

Der Nationalverteidiger hatte monatelang mit Knieproblemen zu tun, spielte bei Barça wenige Wochen nach dem Saisonstart daher keine Rolle mehr.

Eine schwere Zeit für den Franzosen. "Zu dieser Zeit war ich ziemlich verschlossen. Ich war nicht glücklich. Es belastete mich und ich wollte einfach nur aus diesem Albtraum aufwachen", sagte er gegenüber der L'EQUIPE.

Mehrfach wurde eine Operation des lädierten Knies thematisiert, doch Umtiti wollte sich nicht unters Messer legen.

"Eine Operation wäre einfacher gewesen", blickt der 25-Jährige zurück. "Aber so bin ich nicht. Ich bin mental stark und gebe nicht auf, wenn es hart auf hart kommt."

Natürlich habe er zwischenzeitlich auch mal an eine Operation gedacht, "aber ich hielt durch", so der Innenverteidiger: "Ich hatte auch das Glück, gute Leute um mich herum zu haben. Auch wenn es ihnen nicht leicht fiel."

Die Leidenszeit des lebensfrohen Abwehrakteurs ist vorrüber. Jüngst feierte er gegen Sevilla sein Comeback, spielte ebenso 90 Minuten wie zwei Wochen später gegen Rayo Vallecano.

Am Mittwochabend hofft Umtiti auch auf sein Comeback in der Champions League.

Es wäre ein ganz besonderes: Umtitis Ex-Verein Olympique Lyon gastiert zum Achtelfinal-Rückspiel der Champions League im Camp Nou.

Werbung

FC Barcelona

Weitere Themen