FC Bayern :Sane-Alternative: Bayern heiß auf Ousmane Dembele

Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Mit einer kleinen Lösung gibt sich der FC Bayern auf dem Transfermarkt nicht mehr zufrieden – zumindest nicht in der Erbfolge von Arjen Robben und Franck Ribery.

Nachdem es inzwischen als nahezu unmöglich gilt, Leroy Sane zu verpflichten, rückt ein anderer Bekannter in den Fokus.

Obwohl Sane laut SPORT BILD weiterhin oberste Priorität bei den Bayern genießt, beschäftigt sich der deutsche Rekordmeister alternativ mit Ousmane Dembele.

Ein Transfer des Offensivmanns des FC Barcelona bewegt sich in etwa im selben Rahmen wie bei Sane.

Bereits Ende März soll es zu einem ersten Treffen mit Dembele-Berater Marco Lichtsteiner gekommen sein.

Das Ergebnis des Gesprächs wird jedoch nicht aufgeführt. Grundsätzlich ist erst mal fraglich, ob Barça überhaupt bereit ist, Dembele abzugeben.

Anzeige

Die Blaugrana hatten zwar bereits Kritik an der Einstellung (u. a. häufiges Zuspätkommen, schlechte Ernährung) des Franzosen zu seiner Berufung geübt.

Bei Barça ist man jedoch grundsätzlich davon überzeugt, mit Dembele in eine famose Zukunft gehen zu können. Das erklärte nicht zuletzt Barça-Präsident Josep Maria Bartomeu.

Das belegen zudem die 42 Pflichtspiele aus der vergangenen Saison, in denen sich Dembele an 23 Toren direkt beteiligte (14 Tore/9 Vorlagen).

Allerdings: Neymar würde gerne zurück zum FC Barcelona und die Katalanen sollen sich mit dem Linksaußen bereits einig sein.

Das Problem: PSG verlangt mindestens 200 Millionen Euro Ablöse für den Südamerikaner. Wohl zu viel für Barça. Ein Verkauf von Ousmane Dembele könnte allerdings eine hohe Ablösesumme einbringen…

» Lucas Hernandez enthüllt Angebot von Real Madrid

» Aus Spanien eingeflogen: Coutinho bekommt Extra-Behandlung

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige