Juventus Turin :Sarri kündigt an: Cristiano, Dybala und Higuain werden nicht zusammen auflaufen

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Maurizio Sarri hat Probleme mit Superstar Cristiano Ronaldo erneut dementiert. "Meine Beziehung zu ihm ist gut", beschwichtigte der Trainer der Alten Dame vor dem Champions-League-Duell gegen Atletico Madrid.

Vor der Länderspielpause hatte Maurizio Sarri seinen Superstar vorzeitig vom Feld genommen, dann zuletzt beim 3:1 gegen Atalanta Bergamo ganz auf ihn verzichtet.

In der Länderspielpause hatte der Portugiese jedoch sein Land zur EM 2020 geschossen. Seit Wochen leidet CR7 unter Kniebeschwerden, weshalb er auch ausgewechselt und eben nicht berücksichtigt worden war.

Diese hätten sich aber wieder verschlimmert, sodass ein Einsatz gegen Atletico Madrid plötzlich wieder offen ist.

"Gestern hat Ronaldo am Teamtraining teilgenommen", berichtete Sarri am Montag. "Er machte dabei einen guten Eindruck, doch wir müssen erst morgen abwarten."

Sollte Cristiano Ronaldo von Anfang an spielen können, müsste Paulo Dybala oder Gonzalo Higuain auf die Bank. Das stellte Sarri auch noch einmal klar.

Anzeige

"Sie alle drei spielen zu lassen, ist wegen ihrer unterschiedlichen Charakteristiken schwierig. Wir haben drei Top-Stürmer für zwei Positionen im Sturm und wir sind sehr dankbar dafür, denn keiner der drei wird 60 Spiele pro Saison absolvieren können."

Dabei wäre ein Einsatz gegen Atletico wohl mehr als im Interesse von Cristiano Ronaldo: Schon 25 Tore erzielte er gegen das Team von Diego Simeone, zweimal holte er mit Real Madrid gegen die Colchoneros im Finale den Titel in der Champions League.

Juventus Turin hingegen hat nur eines der bisherigen fünf Duelle gegen die Spanier in der Königsklasse gewinnen können – vorige Saison dank dreier Treffer von Cristiano Ronaldo.

» Zlatan Ibrahimovic stichelt erneut gegen Cristiano Ronaldo

» Cristiano Ronaldo trifft, doch Juve kassierte erste Pleite

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige