Juventus Turin :Sarri verrät seine Pläne mit Paulo Dybala


Paulo Dybala galt lange Zeit als Wechselkandidat. Maurizio Sarri beschäftigt sich aber offensichtlich mit keiner Silbe damit, den Angreifer abzugeben. Während einer Pressekonferenz offenbart der Trainer gleich mehrere Modelle, wie er den Angreifer bei Juventus Turin einbauen könnte.

  • Andre OechsnerSonntag, 28.07.2019
Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Maurizio Sarri hat während einer Pressekonferenz aufgezeigt, wo er Paulo Dybala auf dem Feld verorten würde – und hat bemerkenswert viele Möglichkeiten offenbart, die er mit dem Argentinier praktizieren könnte.

"Er könnte leicht als falsche Neun spielen", lässt Sarri in seine taktischen Ideen blicken.

Für Dybala könne sich der Trainer von Juventus Turin aber auch verschiedene Positionen im Mittelfeld vorstellen: "Wir könnten auch andere Lösungen finden. Er könnte als Mittelfeldspieler spielen, oder als Trequartista (Spielmacher, Anm. d. Red.) hinter den beiden Stürmern."

Dybala war unter Sarris Vorgänger Massimo Allegri häufig außen vor. Der Südamerikaner, der nach der Copa America noch Sonderurlaub genießt, war deshalb wechselwillig.

Die Wechselgerüchte (u. a. Manchester United) dürfen nach den deutlichen Aussagen von Sarri nun getrost ins Reich der Fabeln verwiesen werden.

"Man muss mit den talentierten Unterschiedsspielern wie Cristiano (Ronaldo), Paulo (Dybala) und Douglas (Santos) anfangen und um sie das Team aufbauen", führt Sarri weiter aus.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige