Juventus Turin :Sarri versichert: Kein Zoff mit Paulo Dybala wegen Auswechslung

paulo dybala 2019 3
Foto: bestino / Shutterstock.com

Paulo Dybala (26) wurde beim 2:1-Sieg gegen den AS Rom 20 Minuten vor Schluss ausgewechselt.

Der 26-Jährige hatte zuvor einen Strafstoß, den Cristiano Ronaldo sicher verwandelte, rausgeholt und das Tor von Merih Demiral vorbereitet.

Dybala reagierte angefressen. Gibt es ein Problem? Maurizio Sarri verneint.

Der Coach von Juventus Turin meinte auf die Reaktion des Argentiniers angesprochen: "Ich spreche jeden Tag mit ihm und es gibt keinen Grund darüber zu reden."

Hintergrund


In den Augen von Maurizio Sarri sei die Wut über die Auswechselung normal. Auch bei Paulo Dybala.

"Mein Stab hat mir gesagt, dass er einfach nur wissen wollte, warum er früher raus musste. Es gab keinen besonderen Grund", ergänzte der Trainer.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!