Inter Mailand :Sarri will Mauro Icardi als neue Juve-Tormaschine

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Inter Mailands Sportdirektor Beppe Marotta hat keine Neuigkeiten über die Zukunft von Mauro Icardi.

"Ich bin nicht hier, um über die Mannschaft zu sprechen. Dafür ist jetzt nicht die richtige Zeit", sagte Marotta gegenüber SPORT MEDIASET.

Inter Mailand will Icardi verkaufen, einen Abnehmer haben die Nerazzurri aber noch nicht gefunden.

Lange galt der SSC Neapel als Interessent, doch Präsident Aurelio De Laurentiis sagte jüngst ab. Er werde Mauro Icardi nicht verpflichten, so der Filmproduzent.

Interessente könnte hingegen Juventus Turin zeigen. Laut Transferexperte Alfredo Pedulla will der neue Coach Maurizio Sarri Icardi als neuen Mittelstürmer. Angelblich sei sich Sarri sicher, dass Icardi unter seiner Leitung für 40 Tore pro Saison gut sei.

Sarri ist neu bei Juve - auch Inter hat zur neuen Saison den Trainer getauscht. Antonio Conte (49) beerbt Luciano Spalletti (60).

Video zum Thema

Beppe Marotta setzt darauf, dass der Ex-Juve-Coach die Nerazzurri weiterentwickelt.

"Wir wollen wettbewerbsfähiger werden, weil es richtig ist, dass wir versuchen, uns zu verbessern. Conte ist ein großartiger Trainer, der in Italien und England Titel gewonnen hat und das Beste aus seinen Teams herausholt."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige