Schalke zeigt Reis-Handschrift: "Sind deutlich mutiger"

10.11.2022 um 06:40 Uhr
von Sport-Informations-Dienst
Nachrichtenagentur
Dieser Inhalt wird von der Nachrichtenagentur Sport-Informations-Dienst bereitgestellt. Der Text wurde von Fussballeuropa.com nicht geprüft oder bearbeitet.
sid/feedcaffedaccaaf
Reis freute sich über den 1:0-Erfolg - Foto: firo Sportphoto/firo Sportphoto/SID/Jürgen Fromme

Im dritten Spiel unter Thomas Reis hat Bundesliga-Schlusslicht Schalke 04 den ersten Sieg gefeiert, die Handschrift des neuen Trainers wird allmählich sichtbar. "Er lebt es vor, wir sind deutlich mutiger", sagte Stürmer Marius Bülter nach dem 1:0 (1:0) gegen den FSV Mainz 05, "wir schaffen es, Torchancen herauszuarbeiten, besser ins letzte Drittel zu kommen. Wir verteidigen aktiver, gewinnen die Bälle weiter vorne."

Nach einem solchen Ballgewinn fiel das Tor des Tages durch Simon Terodde (10.), das zum ersten Saisonsieg seit dem 10. September (3:1 gegen den VfL Bochum) und die Vereinsrekordserie von sieben Niederlagen beendete. "Uns war klar, dass wir das Spiel gewinnen müssen, um vor der Pause nicht den Anschluss komplett zu verlieren", sagte Bülter: "Aber im Endeffekt war es ein ganz kleiner Schritt, wir stehen immer noch an letzter Stelle. Trotzdem tut's gerade einfach mal gut, dieses Gefühl von einem Sieg wieder zu haben."