Arsenal-Coach Arteta knallhart! :Schallende Ohrfeige für Mesut Özil - Tiefpunkt erreicht?

mesut ozil 2020 807
Foto: MDI / Shutterstock.com

Tiefer geht es nicht mehr für Mesut Özil. Nachdem der FC Arsenal den früheren deutschen Nationalspieler schon nicht mehr für die Europa League nominiert hatte, darf er nun auch nicht mehr in der Premier League spielen.

Nachdem die innerenglische Transferphase beendet war, mussten die Klubs ihre Kader bekanntgegeben, der bis zum nächsten Wechselfenster im Januar Bestand hat. Özil suchte man unter den 25 Nominierten vergeblich.

Trainer Mikel Arteta verpasste Özil den nächsten Tiefschlag. Der 32-Jährige ist fortan nur noch für die Londoner U23 spielberechtigt. Ebenso wie Verteidiger Sokratis. Möglicherweise spielt Özil nie mehr für die Gunners. Eine Trennung im Sommer hatte der gebürtige Gelsenkirchener abgelehnt.

mesut ozil 2020 802
Foto: MDI / Shutterstock.com

Hintergrund


Özils Vertrag im roten Teil Londons ist noch bis Ende Juni kommenden Jahres ausgelegt. Stand jetzt ist es wahrscheinlich, dass sich der 2018er-Weltmeister auch im Januar nicht verändern wird.

Interesse anderer Vereine an dem gebürtigen Gelsenkirchener gibt es allerdings durchaus. Wie das englische Boulevardblatt DAILY STAR in Erfahrung gebracht haben will, strebt DC United aus der Major League Soccer eine Zusammenarbeit mit dem Deutschen an.