Anzeige

Real Madrid :Schiedsrichter-Debatte: Jetzt spricht Real-Kapitän Sergio Ramos

sergio ramos 2020 104
Foto: Brais Seara / Shutterstock.com
Anzeige

Sergio Ramos reagierte am Mittwochabend auf die Vorwürfe von Gerard Pique. Der Verteidiger des FC Barcelona behauptete, dass Real Madrid durch Schiedsrichterentscheidungen bevorteilt werde.

"Die Stimmung, die gemacht wird, ist ganz normal", sagte Ramos nach dem 2:0-Sieg gegen RCD Mallorca. "Sie wurden entfacht, weil wir an der Tabellenspitze stehen, vorher wurde nicht so viel geredet."

Die Blancos übernahmen nach dem Erfolg am späten Mittwochabend wieder Platz eins im spanischen Klassement – punktgleich mit dem Erzrivalen Barça.

sergio ramos 2018 104
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Ramos gehe davon aus, dass die zuständigen Referees keine vorher festgelegten Entscheidungen treffen. "Es soll so sein, dass wir den Schiedsrichtern dafür danken müssen, dass wir ganz oben stehen. Lasst die Leute keine solchen Filme schieben", sagte Ramos.

Der Madrider Spielführer ist überragend aus der Corona-Pause gekommen. Gegen Mallorca erzielte er den Treffer zum 2:0, sein bereits drittes Tor nach der Zwangsunterbrechnung.

"Es ist eine Auszeichnung für Ausdauer und viele Jahre harter Arbeit. Ich bin glücklich", nahm Ramos Stellung zu seiner aktuellen Form. Trotz des Heimsiegs war der 33-Jährige allerdings nicht wirklich zufrieden mit der dargebotenen Leistung.

"Wir sind nicht zufrieden mit dem Spiel. Wir können immer ein bisschen mehr geben. Trotz des Ergebnisses müssen wir das Spiel früher zu Ende bringen", so Ramos, der mit Real am Sonntag (22 Uhr) auswärts gegen den Tabellenletzten Espanyol Barcelona antritt.

Folge uns auf Google News!