Real Madrid :"Schlechteste Saison meiner Karriere": Eden Hazard hinterfragt sich

eden hazard 2020 01 006
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Schon bevor Eden Hazard das erste Mal im Trikot von Real Madrid gegen den Ball getreten hatte, sorgte er vor seiner Ankunft mit deutlichem Sommerspeck für Wirbel. Die Saison war dann durchsetzt von Verletzungen und dementsprechend stark schwankenden Leistungen.

Zumindest weiß der Belgier seine Debüt-Runde an der Concha Espina reflektierend einzuordnen. "Wir haben die Meisterschaft gewonnen, aber ich hatte mit Sicherheit die schlechteste Saison meiner Karriere", sagt Hazard im Gespräch mit FRANCEINFO.

Weil er mit den Blancos gleich im ersten Jahr Meister wurde, erhöhte sich die mit 100 Millionen Euro ohnehin schon üppige Ablöse durch variable Zahlungen noch um 15 Millionen Euro. Der Mann, der zumindest nach dem Restart sein Können teilweise durchblitzen hat lassen, schwärmt vor allen Dingen von Zinedine Zidane.

Hintergrund


"Jeder kennt ihn, als Spieler war er der Beste. Als Trainer müssen wir ihn nicht einmal mehr beschreiben. Er hat in wenigen Jahren gezeigt, dass er bereits einer der besten ist", so Hazard. "Er ist ein umgänglicher Typ, der versteht, die richtigen Dinge zum richtigen Zeitpunkt zu sagen. Er vertraut seinen Spielern - und sie vertrauen ihm. Deshalb funktioniert es."

Im August hat Hazard die Chance, sein ernüchterndes erstes Jahr aufzupolieren. Im Rückspiel des Achtelfinales der Champions League sind nämlich auch die Fertigkeiten des 29-Jährigen vonnöten. Real muss das Heim-1:2 gegen Manchester City am 7. August noch zu seinen Gunsten umbiegen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!