Paris Saint-Germain :Schnäppchen dank Klausel: PSG holt Pablo Sarabia an Bord


Paris Saint-Germains Offensive erweitert sich um einen Überflieger. Pablo Sarabia stößt per sofort in den Kader des französischen Serienmeisters. Dank einer Ausstiegsklausel war ein Transfer ohne große Probleme realisierbar.

  • Andre OechsnerDienstag, 02.07.2019
Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Auf dem Transfermarkt ist Paris Saint-Germain ein vermeintliches Schnäppchen gelungen.

Pablo Sarabia wird sich fortan in PSG-Klamotten präsentieren – das geben sowohl der aufnehmende als auch der abnehmende Verein FC Sevilla offiziell bekannt.

Sarabia bindet sich vorerst für fünf Jahre an den Scheichklub, sein Vertrag ist bis Ende Juni 2024 ausgelegt.

Der 27-Jährige – beheimatet im offensiven Mittelfeld – spielte sich mit einer Spitzensaison in den Fokus zahlreicher Klubs.

In Sevilla überragte Sarabia mit 23 Toren und 17 Vorlagen in 52 Pflichtspielen.

Darüber hinaus bringt der in der Hauptstadt Madrid geboren und aufgewachsene Fußballer das nötige Feuer mit, was zehn Gelbe Karten im gesamten Saisonverlauf belegen.

Video zum Thema

Den Sevillistas waren bei diesem Transfergeschäft die Hände gebunden.

PSG aktivierte die im Vertrag eingeflochtene Ausstiegsklausel, die mit vergleichsweise niedrigen 18 Millionen Euro veranschlagt wurde.

Sarabia ist neben Nachwuchstorwart Marcin Bulka der zweite Pariser Neuzugang für das Team von Chefcoach Thomas Tuchel.

In Lucas Vazquez (28, Real Madrid) könnte bald ein weiterer folgen. Laut LE 10 SPORT hat PSG Kontakt zu Real dem Rechtsaußen aufgenommen.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige