Nach Khedira, Rabiot und Co. :Schnäppchenjäger: Juventus will wieder zuschlagen

Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Anzeige

Toby Alderweireld hat sich offenbar in den Fokus von Juventus Turin gespielt. Das berichtet zumindest die italienische Sporttageszeitung TUTTOSPORT.

Demnach sei die Alte Dame daran interessiert, den Belgier im Sommer 2020 zu verpflichten. Ablöse würde der Abwehrakteur nicht kosten.

Ende Juni kommenden Jahres läuft das Arbeitsverhältnis zwischen Alderweireld und Tottenham Hotspur aus. Noch ist nicht bekannt, ob sich die Spurs und der zentrale Verteidiger erneut auf eine Vertragsverlängerung einigen können.

Entschieden ist noch nichts, denn Alderweireld ließ sich das letzte Mal ebenfalls lange Zeit, bis er seinen Kontrakt um eine weitere Saison ausdehnte.

Gerüchte um den 30-Jährigen gab es durchaus. Die AS Roma sowie Manchester United sollen interessiert sein.

Sollte Juventus Turin den Zuschlag bei Toby Alderweireld erhalten, würde Juve einmal mehr den Ruf als Schnäppchenjäger bestätigen.

In den vergangenen Jahren holten die Bianconeri zahlreiche Topkräfte (Sami Khedira, Emre Can, Aaron Ramsey, Adrien Rabiot) ablösefrei in den Piemont.

» Paulo Dybala rettet Juve den Platz an der Sonne

» Azzurri-Comeback: Fährt Gigi Buffon zur EM 2020?

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige