Champions-League-Kader :Emre Can schimpft über Juve - und verpasst sich einen Maulkorb

Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com
Anzeige

Emre Can wird zumindest in den Gruppenspielen der Champions League nicht für Juventus Turin auflaufen.

Der deutsche Nationalspieler hat es nicht in das 22-köpfige Aufgebot geschafft, das Juventus Turin der Öffentlichkeit präsentierte.

Ebenfalls dem Königsklassen-Kader fernbleiben wird Mario Mandzukic, während Sami Khedira von Trainer Maurizio Sarri für die anstehenden Partien nominiert wurde. Diese Entscheidungen kommen durchaus überraschend.

Vor allem Can, der erstmals seit Oktober 2018 wieder für die DFB-Elf nominiert wurde, kann seine Enttäuschung nicht verbergen.

"Ich kann mir das nicht erklären. Ich habe einen Anruf vom Trainer bekommen, der nicht mal 60 Sekunden gedauert hat. Es ist eine Riesenenttäuschung, ich muss Champions League spielen!"

Juve trifft in Gruppe D auf Atletico Madrid, Bayer Leverkusen und Lok Moskau. Los geht es am 18. September mit der Heimpartie gegen die Colchoneros. Für Can ist dann nur ein Platz auf der Tribüne frei.

Video zum Thema

Der Ex-Liverpooler wirft Juventus Turin vor, mit ihm nicht ehrlich umgegangen zu sein.

"Es ist extrem schockierend für mich. Letzte Woche hat der Verein mir noch etwas anderes versprochen", erklärte Can.

Anzeige

Nach der Länderspielpause will der Deutsche das Gespräch suchen: "Das macht mich sauer und wütend. Ich werde meine Konsequenzen ziehen und nach meiner Rückkehr mit dem Verein sprechen."

Emre Can hätte Juve in der Sommer-Transferperiode wohl verlassen, hätte er vorher davon erfahren.

"Wenn ich das drei Tage eher erfahren hätte, dann wäre ich nicht bei Juve geblieben. Der Umgang mit mir war nicht ehrlich", schimpft der Profi.

Wenig später beruhigte Emre Can die Lage und verpasste sich einen Maulkorb.

"Ich werde Juventus immer dankbar sein, dass sie mich unterstützt haben, seit ich Teil des Vereins bin, vor allem als ich verletzt war", twitterte der Deutsche.

"Aus Respekt vor Juventus und meinen Teamkollegen, deren Erfolg immer meine oberste Priorität war, werde ich nichts mehr sagen und weiter auf dem Platz kämpfen.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige