Liverpool-Schock! :Schon wieder hat es einen Leistungsträger von Jürgen Klopp erwischt

jurgen klopp 2019 08 007
Foto: lev radin / Shutterstock.com

Den FC Liverpool hat es schon wieder erwischt. Nach Virgil van Dijk und Fabinho hat sich in Trent Alexander-Arnold nun auch der dritte gesetzte Abwehrakteur verletzt.

Beim 1:1 gegen Manchester City musste der Rechtsverteidiger ausgewechselt werden. Vermutlich mit einer Muskelverletzung. Die genaue Diagnose beim Reds-Eigengewächs steht noch aus. Ebenso wie die voraussichtliche Ausfallzeit.

Dass Alexander-Arnold pausieren muss, steht aber fest. Jürgen Klopp (53) erklärte nach dem Spitzenspiel im Etihad Stadium: "Er wird nicht für England spielen, das ist klar. Was er genau hat, wissen wir noch nicht, aber er wird nicht für England spielen."

trent alexander arnold 2020 01 001
Foto: MDI / Shutterstock.com

Die Three Lions treten gegen Irland, Belgien und Island an. Laut Jürgen Klopp, der den eng getakteten Spielplan auf der Insel kritisiert, wird die Nationalmannschaft auf weitere Spieler verzichten müssen.

Hintergrund


"Er wird nicht der letzte und nicht der einzige sein, auf den Gareth (Nationalcoach Gareth Southgate, Anm. d. Red.) für diese internationalen Spiele verzichten werden muss", so der Erfolgscoach.

Mit dem Unentschieden gegen City hat Liverpool indes die Tabellenführung in der Premier League verspielt. Leicester City führt die Tabelle nach acht Spieltagen mit 18 Punkten vor Tottenham Hotspur (17) und Liverpool (17) an.