Paris Saint-Germain :Schon wieder! PSG suspendiert Adrien Rabiot

adrien rabiot layvin kurzawa
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com

Der Kleinkrieg zwischen Paris Saint-Germain und seinem Eigengewächs Adrien Rabiot (23) geht in die nächste Runde.

Wie die französische Sporttageszeitung L’ÉQUIPE berichtet, stellte der Meister den Mittelfeldspieler bis zum 27. März freit.

Grund für die Strafe sei das Verhalten nach dem Aus in der Champions League.

Demnach habe Adrien Rabiot im Anschluss an die 1:3-Pleite gegen Manchester United mit Freunden in einem Nachtklub gefeiert.

Hintergrund


Das sei ein "inakzeptables Verhalten", schimpfte Sportdirektor Antero Henrique bei RMC SPORT.

"Ich finde, das ist eine unprofessionelle Einstellung eines Spielers wie Adrien Rabiot gegenüber dem Verein, seinen Teamkollegen und Unterstützern."

Außerdem hat Rabiot ein Video von Patrice Evra geliked, indem der Ex-United-Star ausgelassen über den Sieg der Red Devils jubelt.

Dafür wurde er wiederum von seinem früheren Teamkollegen und Ex-PSG-Spieler Jérôme Rothen angezählt. Evra hatte in der Jugend ein Jahr für Paris gespielt.

Die Fehde zwischen Rabiot und PSG geht seit Dezember. Damals wurde bekannt, dass der 23-Jährige seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern würde.

Anschließend wurde er bereits suspendiert, kehrte nach einer Klage aber wieder ins Mannschaftstraining zurück. Spielen durfte er aber nicht mehr.

Verhandlungen mit dem FC Barcelona scheiterten ebenso wie Gespräche mit dem FC Bayern München.

Nun gelten Tottenham Hotspur, Manchester City oder der FC Liverpool als mögliche Abnehmer für das Eigengewächs von Paris Saint-Germain.