Schon wieder weg? :Real-Talent Takefusa Kubo vor Ausleihe

Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com
Anzeige

Als einer der "aussichtsreichsten jungen Spieler der Welt" wurde Takefusa Kubo vor rund zwei Monaten bei Real Madrid angekündigt.

Trotz seines enormen Talents war der erst 18-Jährige vorerst für das B-Team der Königlichen eingeplant. Ein Umstand, von dem man offenbar abschwenkt.

EL CHIRINGUITO zufolge gibt es an der Ausleihe zu Real Valladolid nicht mehr viel zu rütteln.

Dort hat mit dem ehemaligen Real-Star Ronaldo, der Valladolid besitzt und als Präsident amtet, wohl von seiner Standleitung in die spanische Hauptstadt profitiert.

Bei Real Madrid reift der Plan, Kubo auf höchstem Niveau Spielpraxis zu verschaffen. Denn in der Vorbereitung hat Kubo einige Male aufblitzen lassen, dass er mal einer der ganz Großen werden kann.

Und ehe man ihn in die Castilla abschiebt, tun dem Japaner selbst ein paar LaLiga-Einsätze am besten.

Anzeige

Real Valladolids Chefcoach Sergio Gonzalez weiß indes angeblich nichts von einer bevorstehenden Leihe des japanischen Supertalents.

"Ich habe das auch aus der Presse mitbekommen, aber ich habe keine Neuigkeiten darüber. Es stehen noch Veränderungen an, aber ich werde nur zu Dingen etwas sagen, die offiziell sind", so der Chefcoach.

» James plus Cash: Real jagt Zidane-Wunschspieler (es ist nicht Pogba)

» Rivaldo mit Lobeshymne auf Sergio Ramos

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige