Erste Juve-Pleite nach Re-Start :Schützenfest gegen Juve: Zlatan leitet die Wende gegen Cristiano und Co. ein

zlatan ibrahimovic 2020 9
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com

Juventus Turin hat es erstmals seit dem Re-Start der Serie A erwischt. Nach vier Siegen in Serie kassierte der Rekordmeister am 31. Spieltag eine 2:4-Pleite gegen den AC Mailand.

Dabei hatte alles so gut für Juve angefangen. Adrien Rabiot (47.) und Cristiano Ronaldo (53.)  - der portugiesische Superstar erzielte sein 26. Saisontor - hatten die Bianconeri in Führung gebracht.

Doch dann leitete Zlatan Ibrahimovic die Wende ein. Per Strafstoß markierte der schwedische Angreifer den Anschlusstreffer (62.), dann drehten Franck Kessie (66.), Rafael Leao (67.) und Ante Rebic (80.) das Spiel endgültig.

Hintergrund


Milan kletterte durch den Erfolg zumindest vorrübergehend an der Roma vorbei auf Rang fünf, der erste Champions-League-Platz, den Atalanta Bergamo belegt, ist aber noch 14 Zähler entfernt.

Die gute Ausgangslage von Juve im Titelrennen bleibt trotz der verlorenen Punkte bestehen. Verfolger Lazio Rom patzte nach dem 0:3 gegen Milan erneut, verlor 1:2 bei Lecce. Juventus' Vorsprung beträgt weiter sieben Zähler.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!