Ab nach Neapel? :Schwiegervater verrät: Wo James gerne spielen würde


James Rodriguez (27) würde seine Stiefel offenbar gerne für den SSC Neapel schnüren. Das behauptet zumindest ein Insider.

  • Fussballeuropa RedaktionMittwoch, 10.04.2019
Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Anzeige

Bei Real Madrid und Bayern München trainierte James Rodriguez unter Carlo Ancelotti. Seit diesen Tagen ist der Südamerikaner ein Fan des Erfolgscoachs.

Arbeiten sie bald wieder zusammen? Angeblich ist Ancelottis Arbeitgeber SSC Neapel heiß auf James.

Hernan Ospina, seines Zeichens Ex-Schwiegervater des Kolumbianers, kann sich einen James-Wechsel nach Süditalien gut vorstellen.

"Er würde gerne in Italien spielen und natürlich auch für einen großen Verein wie Napoli", sagte der Papa von Daniela Ospina, die sieben Jahre mit James verheiratet war, gegenüber RADIO KISS KISS.

Daniela Ospina, die Schwester von Kolumbien- und Napoli-Keeper David Ospina, hat ihren Papa scheinbar mit Insiderinfos versorgt.

"Meine Tochter hat mir erzählt, wie toll die Beziehung zwischen James und Carlo Ancelotti war und, dass er sehr gerne wieder mit ihm arbeiten würde", so Hernan Ospina.

Video zum Thema

James Rodriguez steht noch bis zum Saisonende auf Leihbasis bei Bayern München unter Vertrag.

Der Rekordmeister kann den Nationalspieler dank einer Kaufoption für 42 Millionen Euro fest verpflichten.

Schlagen die Bayern nicht zu, greift James' Anschlussvertrag bei Real Madrid bis 2021.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige