Seit 2010 im Verein :Barça-Urgestein vor Absprung: Javier Mascherano plant für die Zeit nach Barcelona

javier mascherano 2018 100
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Vertraglich ist Mascherano noch bis 2019 an den spanischen Pokalsieger gebunden. Dass er diesen Vertrag erfüllt, ist aber fraglich. Denn neue Konkurrenz ist im Anflug.

Für Yerry Mina (23, Palmeiras) besitzt Barcelona ein Vorkaufsrecht, das dem Vernehmen nach im kommenden Kalenderjahr gezogen wird.

Aktuell ist zwar noch offen, ob Mina im Januar, Sommer oder erst im Dezember kommt. Dass er ins Camp Nou kommt, ist aber so gut wie sicher.

Was macht dann Mascherano? Der Südamerikaner könnte im Sommer 2018 laut DIARIO GOL den Abflug machen, aber wohin?

Hintergrund


Die Serie A interessiert den zweikampfstarken Defensivstrategen seit langem, Juventus baggerte 2016 an dem 33-Jährigen. Womöglich flammt das Interesse zwei Jahre später erneut auf.

Eine konkrete Anfrage hat Mascherano laut DIARIO GOL bereits aus der Major League Soccer vorliegen. Um welchen Verein es sich handelt, ist unklar.

Die steigende Attraktivität der MLS gefällt Mascherano dem Vernehmen nach. Ein Wechsel nach Nordamerika scheint möglich.

Mascherano könnte dort in die Fußstapfen von Superstars wie David Villa, Thierry Henry, Kaka oder Andrea Pirlo treten und seine Karriere in den USA ausklingen lassen.

Eine andere Möglichkeit, sportlich weniger attraktiv, dafür finanziell lukrativer ist Fernost. Klubs aus der neureichen Chinese Super League zeigen Interesse. Aber auch eine Rückkehr nach Argentinien, zu Mascheranos Stammverein River Plate dürfte eine Option werden.