FC Barcelona :Selecao statt Barça: Arthur Melo erläutert seine Wahl

Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Anzeige

Für zwei Freundschaftsspiele gegen Senegal und Nigeria am Donnerstag bzw. Sonntag in Singapur musste der Südamerikaner viele Flugkilometer hinter sich bringen.

Die Barça-Bosse hätten es gerne gesehen, wenn Arthur auf die strapaziöse Reise verzichtet hätte. Doch der 23-Jährige trägt das Nationaltrikot mit Stolz. Eine Absage kam für ihn nicht infrage.

"Ich verstehe Barcelona, aber für mich und alle ist es eine große Ehre und eine Sache des Stolzes", sagte der Mittelfeldregisseur im Pressegespräch.

Er werde Einladungen zur Selecao "wann immer ich kann" annehmen und stets das Beste für sein Heimatland geben, stellt Arthur (16 Länderspiele) klar.

Bei der Nationalmannschaft werde sich zudem bestmöglich um die Gesundheit der Fußballer gekümmert: "Sie sind sich bewusst, dass die Spieler gut zu ihren Klubs zurückkehren müssen."

Arthur war 2018 für 31 Millionen Euro von Gremio Porto Alegre ins Camp Nou gewechselt. Seitdem machte er 51 Partien im Mittelfeld des FC Barcelona.

» Rakitic-Ersatz: Barça hat drei Namen auf dem Zettel

» Schon bald Barça-Trainer? So reagiert Ronald Koeman auf Nachfrage

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige