Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

FC Barcelona :Sergi Roberto verrät: Real Madrid wollte mich holen

  • Tobias Krentscher Mittwoch, 17.04.2019

Barça-Verteidiger Sergi Roberto stand einst auf der Wunschliste von Real Madrid.

Werbung

Er ist das bisher letzte Eigengewächs, das es in die Stammmannschaft des FC Barcelona geschafft hat: Sergi Roberto.

Der 27-Jährige ist Allzweckwaffe, kann als Rechtsverteidiger, im defensiven Mittelfeld oder als Rechtsaußen auflaufen.

Beinahe hätte sich Real Madrid diese Vielseitigkeit gesichert, noch bevor Roberto einst zu Barça wechselte.

"Ich habe in der Jugendmannschaft von Gimnastic de Tarragona gespielt, als Real Madrid auf mich zukam", erinnert sich der spanische Nationalspieler an sein 14. Lebensjahr.

Damals habe auch Barça angefragt und mit seinem Vater gesprochen: "Nach den Gesprächen haben wir entschieden, dass das Barça-Angebot das Beste für mich war."

Die Entscheidung dürfte Sergi Roberto nicht bereuen. Für Barça machte er bereits 235 Pflichtspiele, gewann unter anderem fünf Meisterschaften und zweimal die Champions League.

Video zum Thema

Als Rechtsverteidiger läuft Roberto erst seit einigen Jahren auf. Luis Enrique (48) stellte ihn nach Dani Alves' Abschied 2016 in der Viererkette auf.

Sergi Roberto erinnert sich: "Das war Luis Enrique zu verdanken, er hat mir geholfen, mich an diese Position anzupassen. Dank ihm habe ich es in die Mannschaft geschafft."

Werbung

FC Barcelona

Weitere Themen