Abwehrchef wird bald 34 :Sergio Ramos: Real Madrid nimmt Nachfolger ins Visier

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Kalidou Koulibaly gilt seit Jahren als einer der besten Innenverteidiger der Serie A. Kickt der Senegalese schon bald für Real Madrid?

CALCIOMERCATO.COM zufolge hat der spanische Rekordmeister Kalidou Koulibaly als langfristigen Nachfolger für Sergio Ramos ins Visier  genommen. Ein Angebot sei in der Mache.

Der Welt- und Europameister wird im kommenden März 34, sein Arbeitspapier im Bernabeu endet 2021. Wie lange der Aggressive Leader noch auf Weltklasse-Niveau spielen kann, steht in den Sternen.

Real Madrid will auf einen möglichen Leistungsabfall des Mannschaftskapitäns offenbar vorbreitet sein. Koulibaly wäre allerdings alles andere als günstig.

Laut Aurelio De Laurentiis hat der SSC Neapel ein Angebot über 105 Millionen Euro Ablöse für Kalidou Koulibaly abgelehnt, von welchem Verein die Offerte stammte, verriet der Neapel-Boss nicht.

Manchester United zeigte bereits mehrfach Interesse an dem Senegalesen, auch beim FC Barcelona wurde er als Neuzugang gehandelt, nachdem Wunsch-Innenverteidiger Matthijs de Ligt sich gegen Barça und für Juve entschieden hatte.

Anzeige

Koulibalys Vertrag im San Paolo ist noch bis 2023 gültig. Bei einem passenden Angebot wird Aurelio De Laurentiis den Innenverteidiger wohl abgeben.

Der Präsident der Partenopei erklärte einst: "Ich weiß, dass eine Zeit kommen wird, in der ich ihn verkaufen werden muss."

» Zinedine Zidane will nicht über die Meisterschaft reden

» Takefusa Kubo spricht über Real-Werben und seine Vorbilder

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige