Manchester United :Sergio Romero erfährt aus der Presse von seinem Kader-Aus

sergio romero 2017
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com

Dean Henderson ist zurück, Sergio Romero (33) nicht – und raus. Der Argentinier durfte Manchester United aber trotz allem in der Sommer-Transferperiode nicht verlassen.

Für die Champions League hatte Ole Gunnar Solskjaer unlängst nicht mal mehr in den Kader genommen. Und auch für die Premier League ist der argentinische Nationalkeeper nicht mehr gemeldet.

"Wir müssen einen Kader von 25 Spielern auf die Liste setzen", erklärte Solskjaer. "Phil (Jones) ist verletzt, Marcos (Rojo) ist verletzt und seit langer, langer Zeit nicht mehr in der Mannschaft. Sergio ist noch nicht zu uns zurückgekehrt."

sergio romero 2017 2
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com

Romeros Abgang soll aufgrund der zu hohen Ablöseforderungen Uniteds gescheitert sein. Der Klub gab ihm die letzten Tage frei, um in seiner Heimat Argentinien auf andere Gedanken zu kommen. "Als wir also die Liste aufnehmen mussten, mussten wir die verfügbaren Spieler auf die Liste setzen", sagt Solskjaer.

Hintergrund


Im Theatre of Dreams verfügt Romero noch über ein bis Ende Juni 2021 datiertes Arbeitspapier. Womöglich nimmt der 33-Jährige im Winter einen erneuten Anlauf, um sich einen neuen Klub anzuschließen.

Dass er für die Premier League nicht mehr gemeldet wurde, erfuhr Romero laut der britischen Onlinezeitung METRO aus den Sozialen Medien. Aus dem Trainerstab der Red Devils gab es keine Kontaktaufnahme.