Serie A

Dusan Vlahovic stand vor einem Wechsel zu Borussia Dortmund

30.01.2022 um 15:22 Uhr
dusan vlahovic 2021 12
Foto: Ettore Griffoni / Shutterstock.com
Video zum Thema

Als der Serbe 2018 in die Toskana wechselte, war er noch ein unbeschriebenes Blatt. Für Partizan Belgrad kam Vlahovic in 27 Partien nur auf drei Treffer.

Pantaleo Corvino, der zu diesem Zeitpunkt Geschäftsführer in Florenz war, erkannte aber das Potenzial des Mittelstürmers und verpflichtete ihn für 1,95 Millionen Euro.

"Aber er war ganz nah an einem Wechsel nach Dortmund", erzählte Corvino der Gazzetta dello Sport. Der heutige Technische Direktor weiß, dass der BVB nicht der einzige interessierte Klub war.

Serie A

"Auch der FC Arsenal, Juventus und Atalanta wollten ihn", so der Ex-Fiorentina-Boss. In Florenz stieg Vlahovic dann zu einem der gefragtesten Neuner Europas auf. Für die Florentina gelangen ihm in 108 Pflichtspielen 49 Tore.

Borussia Dortmund entschied sich 2018 übrigens lieber für eine Ausleihe des Spaniers Paco Alcacer. Der Spieler des FC Barcelona legte im Pott mit zwölf Treffern aus den ersten elf Einsätzen einen regelrechten Traumstart hin.

Die Schwarz-Gelben verpflichteten Alcacer in der Folge fest für 21 Millionen Euro, an die starke Frühform kam der Goalgetter allerdings nie wieder heran. Im Januar 2020 wurde er deshalb zugunsten von Erling Haarland weiterverkauft.

Serie A: Hintergrund

Anzeige