Luis Suarez sagt Fenerbahce ab – Angebote aus Wunschliga Serie A

14.07.2022 um 14:00 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
luis suarez
Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Marco Kirdemir ist aktuell mit der vielbeschäftigten Aufgabe betraut, einen neuen Klub für Luis Suarez zu finden. In der Gerüchtebörse ist der vereinslose 35-Jährige einer der am häufigsten genannten Spieler.

Fenerbahce habe sich direkt mit Suarez in Verbindung gesetzt, berichtet Agent Kirdemir laut AS. Sechs Millionen Euro Jahresnetto sollen ihm die Türken geboten haben, Suarez aber habe kein Interesse an einem Wechsel an die Schwarzmeerküste. Kirdemir führt zudem an, dass Suarez künftig in der italienischen Serie A spielen möchte.

Von dort soll es zwei konkrete Vorstöße geben, einer davon geht von der AC Monza aus. Der Aufsteiger bietet laut Kirdemir ein Gehalt über vier Millionen Euro netto. "Da er einen hohen Imagewert hat, wird es einige Angebote geben. Sein Gehalt wird sich erhöhen", lässt Kirdemir nicht erkennen, dass Suarez das aktuelle Monza-Angebot annehmen wird.

Für den Uruguayer ist regelmäßige Spielzeit wichtig, da er in Topform an der kommenden Winterweltmeisterschaft in Katar teilnehmen möchte. Aber auch das sportliche Niveau ist ausschlaggebend. River Plate hatte Suarez vor Kurzem abgesagt, weil für den Klub aus Buenos Aires bereits im Achtelfinale der Copa Libertadores Schluss war.

Verwendete Quellen: AS
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG