Serie A :Poker um Stefan de Vrij: Inter Mailand hat die besten Karten

stefan de vrij 3
Foto: AGIF / Shutterstock.com

Seit Monaten versucht Lazio Rom, den am Saisonende auslaufenden Vertrag von de Vrij zu verlängern - erfolglos.

Dass es noch mit einer Vertragsverlängerung klappt, glauben die Bosse wohl nicht mehr. In dieser Woche zog man sein Angebot für de Vrij zurück.

Nun deutet alles auf einen ablösefreien Abschied des Innenverteidigers im Juni hin. Um drohende Arbeitslosigkeit muss sich der Nationalspieler nicht sorgen, es gibt zahlreiche Interessenten.

Barcelona und Paris Saint-Germain wurden bereits mit dem Abwehrakteur in Verbindung gebracht, aus der Premier League zeigen Manchester United und Liverpool Interesse.

Auch Rekordmeister Juventus Turin buhlt um den 26-Jährigen, nach Informationen der Tageszeitung LA REPUBBLICA hat aber Inter Mailand die besten Karten im Poker um de Vrij.

Hintergrund


Beide Partien seien kurz vor einer Einigung. Die Nerazzurri bieten demnach einen Vertrag bis 2023 und ein Jahres-Gehalt von vier Millionen Euro - plus Boni.

Allerdings: Sollte Inter die Champions-League-Qualifikation verpassen, könnte der Deal scheitern. Aktuell liegt der Königsklassen-Sieger von 2010 auf dem vierten Tabellenplatz der Serie A.