FC Barcelona :Sevilla-Rückkehr: Ivan Rakitic flirtet mit Ex-Verein

Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Anzeige

Ivan Rakitic (31) würde sich einer Rückkehr zum FC Sevilla wohl nicht verweigern, sollte seine Zeit beim FC Barcelona enden.

"Wir werden sehen, was passiert. Wenn die Zeit kommt, mit ihnen zu sprechen, dann weiß jeder, dass ich mich freuen würde", erklärte der kroatische Nationalspieler.

Beim FC Sevilla hatte Rakitic im Frühjahr 2011 angeheuert. Dreieinhalb Jahre spielte er bei den Andalusiern, ehe er im Sommer 2014 zum FC Barcelona wechselte.

In Andalusien lernte Rakitic seine Ehefrau kennen. Auch deshalb ist Sevilla noch im Herzen des gebürtigen Schweizers.

"Wenn ich jemals in einen Verein zurückkehren würde, wäre es Sevilla. Hoffentlich kann das eines Tages passieren", stellte der Ex-Schalker klar.

Rakitic hatte seinen Stammplatz bei Barça im vergangenen Sommer an Frenkie de Jong verloren. Gegen Atletico Madrid stand er jüngst erst das zweite Mal in dieser Saison in der Startelf, allerdings nur, weil Sergio Busquets fehlte.

Anzeige

Barça bleibt nach dem Sieg im Wanda Metropolitano mit 31 Punkten Tabellenführer. Dritter ist Sevilla mit nur einem Punkt Rückstand.

Rakitic freut sich über den Erfolg seines Ex-Klubs. "Ich bin froh zu sehen, wie der Verein wächst und wie sie Jahr für Jahr stärker werden. Das erfüllt mich mit Stolz. Die Leute wissen, dass es ein Traum wäre, das Sevilla-Trikot noch einmal zu tragen."

Sevilla-Manager Monchi hatte eine Verpflichtung Rakitics, dessen Vertrag im Camp Nou noch bis 2021 läuft, jüngst vorerst ausgeschlossen.

"Er hat einen Vertrag mit Barcelona. Er hat seine Zuneigung zu unserem Verein nicht verloren, aber Stand jetzt ist ein Transfer unwahrscheinlich", so der Sportdirektor gegenüber CANAL SUR.

Er wisse nicht, was in den kommenden Jahre passieren werde, führt Monchi aus: "Aber im Moment ist das sehr schwierig."

» Ernesto Valverde erklärt Verzicht auf Lionel Messi

» Barça-Boss enthüllt Vertragsklausel von Ernesto Valverde

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige