Primera Division :Sevilla will Suso nach Spanien zurückholen

Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Anzeige

Seit fast sechs Jahren verdient Jesús Joaquín Fernández Sáez de la Torre, genannt Suso, sein Geld im Ausland. Er stand beim FC Liverpool und FC Genua unter Vertrag.

Seinen endgültigen Durchbruch schaffte er allerdings erst beim AC Mailand, wo er noch bis 2022 unter Vertrag steht.

Die Aktien des Rechtsaußen sind allerdings zuletzt gesunken. Seit drei Spielen wartet Suso auf einen Einsatz, alle drei Partien gewannen die Rossoneri.

Für Suso individuell eine unbefriedigende Situation, will er doch mit der spanischen Nationalmannschaft zur Europameisterschaft 2020 fahren und sich für Einsätze unter Luis Enrique (49) empfehlen.

Der FC Sevilla könnte Susos Rettung sein. Laut der Sporttageszeitung MARCA wollen die Andalusier den Flügelstürmer in der Winter-Transferperiode verpflichten.

Sevilla hofft demnach auf eine halbjährige Leihe mit einer Kaufpflicht im kommenden Sommer für 15 Millionen Euro Ablöse.

Anzeige

Sevilla hatte in Javier Hernandez (Los Angeles Galaxy) und Munas Dabbur (Hoffenheim) zwei Offensivakteure im Januar abgegeben und Youssef En-Nesyri aus Leganes verpflichtet.

Suso soll den Kader nun komplettieren. Milan soll verkaufsbereit sein, allerdings mindestens 20 Millionen Euro fordern.

Anzeige