Anzeige

Seydou Keita :Liverpool wollte mich, aber...

seydou keita fc barcelona lachen training
Foto: katatonia82 / Shutterstock.com
Anzeige

Das verriet der Nationalspieler aus Mali höchstpersönlich. "Ich hatte weit fortgeschrittene Gespräche mit Liverpool, aber als Valencia angefragt hat, musste ich nicht mehr lange überlegen. Außerdem hätte ich in Liverpool wohl weniger gespielt", sagte Keita.

Er kenne die Primera Division und die spanische Sprache und freue sich, bei einem großen Klub wie Valencia zu spielen, so der Routinier weiter: "Auch die Spielweise gefällt mir. Und das Stadion ist klasse."

Nach eineinhalb Jahren in China habe er wieder "Lust auf Fußball auf dem höchsten Level", betonte die Mittelfeld-Arbeitsbiene: "Nachdem ich mit Barcelona alles gewonnen habe, stehe ich in Valencia nun unter größerem Druck."

Doch diesem Druck stellt er sich gerne. Neben der Anfrage aus Liverpool gab es auch zahlreiche weitere Angebote für den 34-Jährigen: "Es gab Anfragen von Klubs aus Dubai, Katar und der Türkei"

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige