Shinji Kagawa :Im Visier der Wölfe?

shinji kagawa manchester united 2
Foto: Kostas Koutsaftikis / Shutterstock.com
Werbung

Laut der englischen Tageszeitung Daily Mail steht der Japaner im Fokus der Wölfe. Der VW-Klub glaubt demnach, dass der ehemalige Dortmunder für knapp 16 Millionen Euro Ablöse auf den Markt kommen könnte.

Allerdings haben die Wölfe auch nach der schweren Verletzung von Ivan Perisic (Schulterbruch) wenig Bedarf für einen offensiven Mittelfeldakteur. Mit WM-Fahrer Kevin de Bruyne, Supertalent Maximilian Arnold und Neuzugang Aaron Hunt stehen genügend Topspieler im Kader.

Zudem betonte die sportliche Leitung der Wolfsburger, dass man keinen Ersatz für das offensive Mittelfeld verpflichten wolle.

Hintergrund


Mehr Bedarf besteht im Sturm. Nachdem die gehandelten Kandidaten (Alvaro Morata, Divock Origi, Romelu Lukaku) den Wölfen einen Korb gaben, bringt der Transferexperte Gianluca Di Marzio nun einen Transfer von Chelsea-Superstar Fernando Torres nach Wolfsburg ins Spiel.

Dem Sky-Journalisten zufolge haben die Niedersachsen bereits Kontakt zum Berater des 30-Jährigen aufgenommen. Allerdings erklärte Chelsea-Coach Jose Mourinho jüngst, dass er mit Torres plane und den Spanier nicht verkaufen wolle.