Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com

Gespräch steht an :Shinji Kagawa will nach Spanien wechseln

  • Fussballeuropa Redaktion Donnerstag, 29.11.2018

Dortmund-Joker Shinji Kagawa (29) will nach der Bundesliga und der Premier League zeitnah auch Erfahrungen in der Primera Division sammeln.

Werbung

Der Japaner kam 2010 zum BVB, half den Schwarzgelben beim Gewinn der Meisterschaft unter Jürgen Klopp.

Dann hörte der Edeltechniker 2012 auf den Lockruf von Manchester United. Doch auf der Insel konnte sich Kagawa nicht durchsetzen.

2014 kehrte er in den Signal Iduna Park zurück, wo er aktuell allerdings nicht zum Zug kommt und daher an einen Winter-Wechsel denkt.

"Ich habe keine Angst, in ein neues Land zu gehen. Das habe ich bereits in Deutschland und England gemacht. Jetzt denke ich an Spanien", sagte Kagawa laut AS gegenüber NIKKAN SPORTS.

"Spanien wäre die wichtigste Herausforderung in meiner Karriere. Ich kann meine Laufbahn nicht beenden, ohne dorthin zu gehen."

Michael Zorc kann die Abwanderungsgedanken des Asiaten nachvollziehen. Steine in den Weg legen wird er ihm wohl nicht.

"Shinji ist ein sehr verdienter Spieler von Borussia Dortmund. Mir ist klar, dass die aktuelle Situation für ihn unbefriedigend ist", zeigte Zorc gegenüber der WAZ Verständnis.

"Wir werden uns nach der Hinrunde zusammensetzen und ein vertrauensvolles Gespräch führen."

Kagawa (29, Vertrag bis 2020) kam bisher erst auf 204 Spielminuten unter Neu-Coach Lucien Favre. Eine Situation, die Kagawa "lösen" will.

Der Mittelfeldakteur: "Es ist wahrscheinlich an der Zeit, den Verein zu wechseln und mich einer neuen Herausforderung zu stellen"

Werbung

Borussia Dortmund

Weitere Themen