Befürchtungen bestätigt: Spanier Gavi erleidet Kreuzbandriss

20.11.2023, 09:57 Uhr - Update: 20.11., 12:50 Uhr

von Sport-Informations-Dienst

sid/_PF ipad
Gavi droht eine monatelange Pause - Foto: AFP/SID/CESAR MANSO

Die Befürchtungen haben sich bestätigt: Spaniens Youngster Gavi hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und wird monatelang ausfallen. Damit droht der 19-Jährige auch die EM in Deutschland (14. Juni bis 14. Juli) zu verpassen. Die Diagnose gab sein Verein FC Barcelona am Montag bekannt, auch der Außenmeniskus des Mittelfeldspielers ist demnach in Mitleidenschaft gezogen worden.

Gavi wird in den kommenden Tagen operiert, anschließend soll ein "neuer medizinischer Bericht" veröffentlicht werden. Angaben zur Ausfallzeit machte der Klub noch nicht.

Der Ausnahmespieler hatte im EM-Qualifikationsspiel gegen Georgien am Sonntag (3:1) das Feld in der 26. Minute unter Tränen verlassen müssen. Der starke Techniker zählt zu den Schlüsselspielerin im Kader des dreimaligen Europameisters.

"Wir sind besorgt. Das ist der bitterste Sieg, den ich je erlebt habe", hatte Spaniens Nationaltrainer Luis de la Fuente unmittelbar nach dem Sieg gegen Georgien gesagt, als die Diagnose noch nicht feststand. Dennoch ahnten die Spanier bereits, dass es sich um eine schwere Verletzung handeln muss: In der Kabine habe eine Atmosphäre "wie auf einer Beerdigung" geherrscht, berichtete de la Fuente weiter.

Nach dem zwischenzeitlichen 2:1 hatte sich Torschütze Ferran Torres von der Bank Gavis Trikot mit der Nummer 9 geben lassen und es anschließend in die Kameras gezeigt. "Ich schicke ihm viel Mut und Kraft, damit er sich so schnell wie möglich erholt. Wir kennen das Ausmaß der Verletzung nicht, aber da wir wissen, wie sehr Gavi ein Kämpfer ist, denken wir, dass es etwas Ernstes sein könnte", hatte Ferran Torres gesagt.