Real Madrid :"Sie sind Legenden" - Achraf Hakimi reagiert auf Kritik an Zidane und Co.

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Drei Champions-League-Titel sammelte Real Madrid unter Zinedine Zidane als Chefcoach ein, dann trat der Franzose zurück. Nach Monaten zum Vergessen holte Real-Präsident Florentino Perez (72) den Erfolgscoach im März zurück.

In LaLiga sind die Königlichen Tabellenführer, doch in der Champions League hapert es: Gegen PSG setzte es ein deutliches 0:3, gegen Brügge spielte man nur Unentschieden.

Die Kritik an Zinedine Zidane wurde in den vergangenen Wochen lauter - zum Unverständnis von Achraf Hakimi, der für zwei Jahre von Real Madrid an Borussia Dortmund verliehen ist.

"Manchmal finde ich die Kritik an Zidane und den Spielern unfair, sie haben dem Verein viel gegeben, unter anderem die Champions League und andere Titel", sagte der Rechtsverteidiger gegenüber AS.

"Und vor allem haben sie den Verein verbessert", so der Marokkaner weiter: "Ich glaube nicht, dass sie diese Behandlung verdient haben. Das sind Vereinslegenden, sie verdienen ein wenig Respekt."

In der Gerüchteküche wird über eine Ablösung Zinedine Zidanes spekuliert, sollte Real in dieser Spielzeit keinen Titel holen. Jose Mourinho, Massimiliano Allegri oder Mauricio Pochettino werden als Kandidaten gehandelt.

Anzeige

Achraf Hakimi spricht sich deutlich keinen einen Trainerwechsel im Bernabeu aus. Er hat volles Vertrauen in Zinedine Zidane.

"Ich denke, Zidane ist ideal für Real Madrid, es gibt keinen Trainer, der dreimal Champions League gewonnen hat. Und dann noch in Serie mit dem gleichen Verein. Er ist der ideale Mann und er hat es bereits bewiesen", so der Außenverteidiger, dessen Leihvertrag 2020 endet.

» Karim Benzema: Didier Deschamps schließt endgültig die Türe zur Nationalelf

» Dimitar Berbatov hofft, dass Gareth Bale zu Manchester United wechselt

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige