Sieg in Southampton: Liverpool hält Meisterschaft offen

17.05.2022 um 22:39 Uhr - Update: 23:17 Uhr
von Sport-Informations-Dienst
Nachrichtenagentur
Dieser Inhalt wird von der Nachrichtenagentur Sport-Informations-Dienst bereitgestellt. Der Text wurde von Fussballeuropa.com nicht geprüft oder bearbeitet.
sid/bdaaaafdfea
Foto: AFP/SID/GLYN KIRK

Teammanager Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben den kleinen Patzer von Manchester City ausgenutzt und die Chance im Kampf um die englische Fußball-Meisterschaft gewahrt. Die Reds setzten sich beim FC Southampton zum Abschluss des 37. Spieltags trotz Rückstandes verdient mit 2:1 (1:1) durch und rückten in der Tabelle wieder bis auf einen Zähler an Spitzenreiter Manchester City (90) heran.

"Es war ein Topspiel", sagte Klopp bei Sky: "Ich erwarte viel von meiner Mannschaft und hätte heute bei neun Wechseln auch eine weniger gute Leistung akzeptiert." Für Matchwinner Joel Matip fand Klopp besonders lobende Worte: "Er könnte intern nicht größer sein."

Damit fällt die Entscheidung im Titelkampf am letzten Spieltag. Zum Saisonfinale am Sonntag tritt Liverpool gegen die Wolverhampton Wanderers an, City empfängt Aston Villa. Die Skyblues hatten am Sonntag bei West Ham (2:2) den wohl vorentscheidenden Sieg verpasst.

Der ehemalige Southampton-Profi Takumi Minamino (27.) und Matip (67.) per Kopf drehten die Partie für klar überlegene Liverpooler. Nathan Redmond (13.) hatte Southampton mit einem sehenswerten Distanzschuss überraschend in Führung gebracht.

Durch den Gewinn des Ligapokals, des FA-Cups und den Einzug ins Champions-League-Finale ist für Liverpool weiter das Quadruple möglich.