Liverpool :Simon Mignolet adelt Alisson und stichelt gegen Karius


Simon Mignolet hat offenbar noch nicht verkraftet, dass Jürgen Klopp (51) ihn in der vergangenen Saison hinter Loris Karius auf die Bank setzte.

  • Fabian BiastochMittwoch, 30.01.2019
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Anzeige

Simon Mignolet ist nach dem Abgang von Loris Karius keineswegs Stammspieler beim FC Liverpool. Dennoch tritt der Belgier gegen seinen Ex-Teamkollegen nach.

Die Nummer zwei hinter Alisson entgegnete im LIVERPOOL ECHO: "Ich kann es jetzt leichter akzeptieren."

Damit spielte der Belgier auf die Qualität des Brasilianers an, der einer der "fünf besten Torhütern der Welt, wenn nicht sogar der beste" sei.

Bei Loris Karius, der im Finale der Champions League im vergangenen Jahr zweimal folgenschwer patzte, ist es demzufolge anders gewesen.

Simon Mignolet weiter: "Alisson spielt als Nummer eins für Brasilien vor einem Torhüter von Manchester City – das sagt alles".

Beide Torhüter verstehen sich bestens, gab der belgische Nationalspieler weiter zu.

Video zum Thema

"Wir haben eine sehr gute Beziehung. Ich respektiere ihn, nicht nur als Spieler, sondern auch als Person, die er ist."

Mignolet, der beim FC Liverpool noch bis 2021 unter Vertrag steht, darf unter anderem im FA Cup ran.

Zuletzt gegen Wolverhampton habe er eine gute Leistung gezeigt, meinte der 30-Jährige: "Wir können gegenseitig voneinander lernen und profitieren."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige