Coppa Italia :Simone Inzaghi führt Lazio Rom zu Pokalsieg - und lässt Zukunft offen

simone inzaghi
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

Seit 2016 coacht Simone Inzaghi Lazio Rom. Am Mittwochabend erreichte der Bruder von Ex-Milan-Strafraumungeheuer Pippo Inzaghi seinen größten Erfolg.

Dank der Tore von Sergej Milinkovic-Savic und Joaquin Correa gewann Lazio Rom das siebte Mal in seiner Vereinsgeschichte die Coppa Italia.

Inzaghi nach dem Triumph im heimischen Stadion: "Wir haben es verdient, weil wir in den letzten drei Jahren so hart gearbeitet haben. Jetzt können wir diese Nacht genießen."

Lazio Rom hatte auf dem Weg zum Titel unter anderem den AC Mailand rausgekegelt.

Inzaghi steht bei Lazio noch bis 2020 unter Vertrag. In der Stunde des Erfolgs deutete der 43-Jährige jedoch an, nicht gänzlich zufrieden zu sein.

Hintergrund


"Ich bin seit 1999 in dieser Familie. Erst als Spieler und dann als Trainer. Es gab Momente, in denen ich mir mehr Unterstützung gewünscht hätte", äußerte Inzaghi Unmut.

Jetzt sei aber die Zeit, um zu feiern. Über seine Zukunft werde er sich danach mit Sportdirektor Igli Tare und dem Präsidenten unterhalten.

Garantiert ist Inzaghis Verbleib nicht. Der Chefcoach: "Wir haben ein gutes Verhältnis, aber einige Dinge sind nicht so selbstverständlich, wie viele meinen."