FC Barcelona :Slapstick-Gegentore: Ronald Koeman schimpft nach Pleite gegen Aufsteiger

ronald koeman 2020 9001
Foto: Piotr Piatrouski / Shutterstock.com
Werbung

"Das ist nicht das Level, das wir von unserer Mannschaft erwarten. Wir müssen uns verbessern und uns besser positionieren. Wir müssen das Spiel breiter machen", schimpfte der Barça-Coach nach der Partie. Die erste Halbzeit sei schwach gewesen: "Wir haben die Positionen nicht gehalten, hatten zu viele Spieler in der Mitte des Spielfeldes."

Allerdings hatte Koeman mit seiner Aufstellung zur Konzentration auf die Zentrale beigetragen. Griezmann, Messi, Coutinho und Martin Braithwaite tummelten sich in der Mitte, die offensiven Flügel waren verwaist.

Die Blaugrana schenkten sich beide Gegentore quasi selber ein. Beim ersten Treffer zwang Jungstar Oscar Mingueza Marc-Andre ter Stegen zur Parade, Gimenez staubte ab. Beim zweiten pennte Clement Lenglet nach einem eigenen Einwurf. Alvaro Negredo bedankte sich. "Das ist mangelnde Konzentration", so Koeman.

Hintergrund


In der Defensive habe man sich nicht gut verhalten, bemängelte der Niederländer und kündigte eine tiefgreifende Analyse an:  "Wir müssen darüber nachdenken, wie wir dieses Spiel heute verloren haben, welche Dinge verbessert und verändert werden müssen."

Barcelona belegt mit 14 Punkten den 7. Tabellenplatz, der Rückstand auf Tabellenführer Atletico Madrid beträgt bereits 12 Zähler. Real Madrid als Tabellendritter hat sechs Punkte Vorsprung auf die Katalanen.