Champions League :Slavia-Keeper erhebt schwere Vorwürfe gegen Lionel Messi und Co.

Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Anzeige

Es müsste zwar ein mittelschweres Wunder geschehen, dass Slavia Prag den Einzug in das Achtelfinale der Champions League realisiert. Immerhin holten die Tschechen in dieser Woche mit dem 0:0-Remis einen Achtungserfolg beim FC Barcelona.

Slavia-Keeper Ondrej Kolar wartet nach dem Spiel mit schweren Vorwürfen gegenüber den Heimakteuren auf.

"Messi und die anderen sind einfach gegangen, manche haben uns nicht mal die Hand gegeben", wird Kolar von IDNES.CZ zitiert.

"Das war schon traurig. Wir wollten diese großen Spieler mal treffen, mit ihnen das Trikot tauschen. Aber sie haben sich nicht gut benommen."

Kolar selbst hatte einen starken Abend erwischt und hielt seine Mannschaft mit einigen guten Aktionen im Spiel. Für seinen Auftritt erhielt der Tscheche nach der Begegnung anerkennende Worte von Barças Marc-Andre ter Stegen.

"Er hat auf mich im Tunnel gewartet. Er hat zu mir gesagt, dass er schon lange keine so gute Torhüterleistung mehr gesehen hat", erklärt Kolar, der Gänsehaut bekommen habe, weil ter Stegen auf ihn gewartet habe.

Es sei die "ultimative Auszeichnung" für den Slavia-Hüter gewesen: "Solche Worte von so einem guten Torhüter, das war fantastisch."

» Barça-Bankdrücker Ivan Rakitic lässt seinen Frust raus

» Clement Lenglet erklärt Antoine Griezmanns Probleme bei Barça

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige