FC Barcelona :So plant Barça mit umworbenem Marc Cucurella

marc cucurella
Foto: CapturaSport / Shutterstock.com

Für sechs Millionen Euro kann der FC Getafe Marc Cucurella bis zum 30. Juni 2020 fest an sich binden. Offenbar plant der FC Barcelona den spanischen U21-Auswahlspieler allerdings für die kommende Saison ein.

CATALUNYA RADIO zufolge verfügt Barça wiederum über eine Rückholoption in Höhe von 15 Millionen Euro, von der der Spanische Meister auch Gebrauch machen werde.

Das Eigengewächs könnte mit Verspätung zum Backup von Jordi Alba werden. Bereits 2018 sahen ihn viele Fans auf dem Sprung in die erste Mannschaft.

Doch Cucurella wurde abgegeben, erst an Eibar, dann an Getafe. Barça holte im vergangenen Sommer Junior Firpo als Alba-Backup. Bisher konnte er aber nicht überzeugen. Sportdirektor Eric Abidal soll ihn auf die Verkaufsliste gesetzt haben.

Cucurella hat sich durch eine starke Saison indes bei zahlreichen Klubs in den Fokus gespielt.

Hintergrund


Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen aus der Bundesliga sowie der SSC Neapel und etliche Klubs aus der Premier League sollen Cucurella nur allzu gerne unter Vertrag nehmen wollen.

Cucurella wurde jahrelang in La Masia ausgebildet, erhielt jedoch keine Chance, sich bei den Profis zu empfehlen, was er auch unlängst in der SPORT bektrittelte: "Das Gewinnen ist wichtiger, als Geduld zu haben."

Sollte Cucurella bei Getafe bleiben, könnte Barça bei einem späteren Verkauf profitieren. 40 Prozent der Ablösesumme würden an die Katalanen gehen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!