Engländer berichten :So verlor Unai Emery das Vertrauen in Mesut Özil


Mesut Özil spielt bei Unai Emery aktuell keine Rolle mehr, obwohl er zunächst gesetzt war. Wie kam es zu dem Bruch? Eine englische Tageszeitung glaubt die Antwort zu kennen.

  • Fussballeuropa RedaktionSamstag, 22.12.2018
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

Im Sommer freute sich Unai Emery auf Mesut Özil. Den Deutschen wollte der baskische Coach bereits zu PSG holen - vergeblich. Doch jetzt arbeiten beide bei den Gunners zusammen.

Die Anfangseuphorie ist jedoch verflogen. Starken Leistungen Özils folgten auswärts schwache Partien.

Laut DAILY MIRROR bekam Unai Emerys Vertrauen in Özil Ende Oktober tiefe Risse.

Vor dem 2:2 gegen Crystal Palace sollen einige Abwehrakteure Emery aufgefordert haben, Mesut Özil gegen den zweikampfstarken Gegner besser nicht aufzustellen.

Unai Emery ignorierte die Warnung aus dem Mannschaftskreis - und wurde enttäuscht. Mesut Özil lief als Mannschaftskapitän auf und zeige eine uninspirierte Leistung.

Bei seiner Auswechslung nach einer knappen Stunde schleuderte der gebürtige Gelsenkirchener und Ex-Schalker die Kapitänsbinde weg.

Video zum Thema

Fortan musste Özil seinen Stammplatz räumen, Unai Emery setzte auf ein 3-4-3-System mit viel Dynamik und Laufstärke. Für Spielmacher Özil ist kein Platz mehr.

Medienberichten zufolge wollen die Gunners ihren Großverdiener (20 Millionen Euro Jahresgage) in der Winter-Transferperiode abgeben.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige