Arsenal :Sokratis plant keine Griechenland-Rückkehr


Dort, wo alles begann, wird sich Sokratis nicht mehr beheimaten. Eine Rückkehr in den griechischen Fußball schließt die Abwehrkante des FC Arsenal aus.

  • Andre OechsnerFreitag, 22.03.2019
Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Ein Karriereende in der griechischen Super League kommt für Sokratis nicht infrage. Den Entscheid, nicht mehr in seine Heimat zurückzukehren, hat der Verteidiger bereits gefällt.

"Ich werde nicht nach Griechenland zurückkehren. Ich möchte lieber in Amerika, China oder sonst wo neue Erfahrungen sammeln", sagt der Abwehrmann des FC Arsenal zu SPORT24.

Seine erste Profipartie bestritt Sokratis für AEK Athen. Im griechischen Pokal gegen PAS Giannina (3:0) war ihm ein 90-minütiger Einsatz vergönnt, gleichwohl markierte er sein erstes Tor.

Seit vorigen Sommer schnürt der 30-Jährige die Fußballschuhe für den FC Arsenal. Unter Unai Emery agierte Sokratis in den vergangenen Wochen als Stamminnenverteidiger.

Mit einem Wechsel in eine schwächere Liga beschäftigt sich Sokratis aktuell nicht.

"Ich habe noch paar Jahre als aktiver Spieler vor mir. Ich denke so an drei oder vier weitere Spielzeiten", sagt der Nationalspieler, der in London bis 2021 verankert ist.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige